Sehenswertes Pfarrei St. Hildegard Geschichte Strassen Vereine Eibinger Wein Postkarten Gebabbel
                   
 

Verzeichnis der 1638 - 1860 in Eibingen lebenden Familien

 
                   
 

Abschrift des von Richard Stawitz 1957 in der "Hessischen Familienkunde" veröffentlichten Beitrages zur Eibinger (und Rheingauer) Familiengeschichte

Das katholische Pfarramt in Eibingen im Rheingau besitzt neben den 1638 beginnenden Kirchenbüchern noch eine wichtige familienkundliche Quelle. Im Jahre 1853 begann der damals amtierende Pfarrer Ludwig Schneider (1806 - 1864) die Pfarrarchivalien genealogisch zu bearbeiten und schuf dann in zehnjähriger fleißiger Arbeit eine "Genealogia omnium Familiarum Eibingensium ordine alphabetica digesta".

Diese Eibinger Familienchronik diente neben den Pfarrmatrikeln als Quelle für eine umfangreiche Untersuchung über die Bevölkerungsbewegungen in Eibingen zwischen 1638 und 1860, aus der hier ein für die Familienkunde aufschlußreicher Teil veröffentlicht wird. Die Gunst der vorliegenden Quellen erlaubt eine Zusammenstellung aller Eibinger Familien, die zwischen 1638 und 1860 in den Eibinger Matrikeln registriert wurden. Die Angaben über Seßhaftigkeit der verschiedenen Familien sind minimale Zeitspannen, da die erste Jahreszahl die erste Eintragung im Kirchenbuch und die zweite die letzte Eintragung angeben. Daß in zahlreichen Fällen auch vermerkt werden kann, woher die Familie zuzog, wird manchen Suchenden weiterhelfen. Für die angegeben Zeitspanne der Seßhaftigkeit einer Familie ist in allen Fällen eine direkte Geschlechterfolge nachweisbar. Wo eine solche nicht belegt ist, wurde der Familienname wiederholt aufgeführt.

Leider wurde die von Pfarrer Schneider begonnene Arbeit nur sehr lückenhaft weitergeführt, so daß nur in seltenen Fällen Angaben über das Jahr 1860 hinaus gemacht werden können.

© Norbert Michel
Achsel aus Geisenheim

1714 - 1749

Ackermann

aus der Diöz. Trier

1702 - 1740

Ackermann

aus Rüdesheim

1795

Adam

aus Ködresheim/Elsaß

1720 - 1867

Alberecht

 

1706

Alberth (Alvort)

 

1600 - 1682

Algedorf

 

1700

Algesheimer

 

1689 - 1700

Althaus

 

1670 - 1713

Alvort (s. Alberth)

 

 

Amend

aus Dorgendorf / Diöz. Speyer

1755 - 1799

Anselmino

aus Hattenheim

1805 - 1844

Arndgen

aus Nassau

1819 - 1896

Bachmann

 

1745 - 1755

Backes

aus Assmannshausen

1824 - 1868

Backes

aus Stromberg

1715 - 1730

Baier (s. Beyer)

 

 

Bamberger

 

1643 - 1668

Barkhausen

 

1649

Barth

aus Rüdesheim

1825 - 1858

Barth

aus Johannisberg

1815 - 1817

Barth

aus Johannisberg

1800 - 1903

Barth

 

1752 - 1755

Bauer

aus Oberselters

1855 - 1859

Bauer

aus Presberg

1760 - 1827

Bayer (s. Beyer)

 

 

Becker

aus Rüdesheim

1781 - 1795

Becker

aus Rüdesheim

1781 - 1795

Becker

aus Rüdesheim

1846 - 1883

Beingen

aus Winkel (?)

1645 - 1648

Beisgen (s. Beusgen)

 

 

Beler (s. Becker)

 

 

Berker (s. Becker)

 

 

Bertram

 

1655 - 1752

Beßling (Besserling)

 

1695 - 1738

Beusgen

 

1682 - 1801

Beyer

aus Kern a. d. Mosel

1698 - 1728

Beyler

 

1696

Bez

 

1740 - 1783

Bick

 

1644 - 1645

Biger

 

1703

Bingel

 

1661 - 1668

Blume

 

1687

Bock

aus Johannisberg

1676 - 1687

Bock

aus Welmich

1668 - 1687

Böhner

aus Rüdesheim

1807 - 1896

Born

 

1644 - 1693

Bouchet

(peregrinus)

1689

Boxthaler

aus Rüdesheim

1838 - 1917

Brandscheid

aus Prüm

1663 - 1763

Braun

 

1669 - 1704

Brenner

aus Würtemberg

1766

Bresch

 

1739

Bullmann

aus Rod am Berg

1818 - 1820

Claudi

aus Johannisberg

1700 - 1747

Corvers

aus Westfalen

1702 - 1922

Crass

 

1711 - 1725

Creutz

 

1707

Cronenberger

 

1643 - 1648

Dalem (Thalheim)

 

1640 - 1661

Dalem (Thalheim)

 

1665 - 1814

Dalem (Thalheim)

 

1644 - 1666

Dalheim (s. Dalem)

 

 

Decius (Dezius)

aus Rüdesheim

1784 - 1912

Demuth

 

1664

Derstroff

aus Kempten

1840 - 1894

Deurer (s. Dörer)

 

 

Diderich

aus Frauenstein

1721 - 1732

Diez

aus Aulhausen

1833 - 1846

Diffenbach

aus Wittenburg / Diöz. Köln

1725 - 1751

Dillinger (s. Dollinger)

 

 

Dilmann (u. ä.)

aus Rüdesheim

1666 - 1687

Dilmetz

aus Rüdesheim (?)

1665 - 1685

Dilmetz

aus Rüdesheim (?)

1663 - 1667

Dilmetz

aus Rüdesheim (?)

1645 - 1679

Dollinger

 

1652 - 1664

Dollinger

aus Rüdesheim

1668 - 1700

Dörer

 

1652 - 1691

Donner

aus Remlingshausen

1716 - 1742

Dorfeller

aus Geisenheim

1643 - 1729

Dorfmann

aus Rüdesheim

1787 - 1897

Dries

aus Rüdesheim

1807 - 1877

Düllinger (s. Dollinger)

 

 

Durfeller (s. Dorfeller)

 

 

Eberhard

aus Hattenheim

1746 - 1757

Eckard

aus Kempten

1668 - 1761

Eckert (s. Eckard)

 

 

Eisenkoben

aus Rüdesheim

1757 - 1758

Elbert

aus Rüdesheim

1665

Elbert

aus Rüdesheim

1735 - 1741

Embach

aus Rauenthal

1851 - 1861

Engelmann

aus Gladbach

1750 - 1851

Ettinger

aus Winkel

1841 - 1842

Eusenkoben (s. Eisenkoben)

 

 

Eycher

 

1689

Fatzer

 

1773 - 1779

Fendel

aus Niederheimbach

1853 - 1924

Fennel

 

1767

Fetzer

aus Rüdesheim

1784 - 1855

Fil (peregrinus)

 

1665

Filz

aus Obererlenbach

1704 - 1892

Fischbach

aus Rüdesheim

1728 - 1743

Forstner

 

1671 - 1703

Franz

 

1712 - 1735

Franz

 

1645 - 1908

Franz

 

1639 - 1702

Frech (peregrinus)

 

1681

Frey

 

1695 - 1767

Friedrich

aus Rüdesheim (?)

1639 - 1742

Fuchs

 

1700 - 1709

Fuhrmann

aus Hernsheim

1732 - 1888

Gackstatt

 

1657 - 1661

Gerhardi

aus Assmannshausen (?)

1697

Gibel

 

1732 - 1737

Gibel

 

1724 - 1735

Gietz

aus Johannisberg

1810 - 1846

Göbell

aus Ransel

1721 - 1743

Grimm (peregrinus)

 

1713

Gruben

aus Laubersheim

1804

Grund

 

1639 - 1660

Gunthner

 

1722

Haas

aus Geisenheim

1800 - 1825

Hack (s. Hock)

 

 

Hain

aus Ockenheim

1812 - 1813

Hebel

aus Niederheimbach

1665 - 1813

Hebinger (s. Hübinger)

 

 

Heck

aus Heddesheim

1688

Heidgen

 

1701

Heimes

aus Bingen

1689

Heintz

 

1644

Held

aus Darmstadt

1796

Hennel

 

1764 - 1788

Hennemann

aus Winkel

1688 - 1712

Hensler

aus Aulhausen (?)

1796

Henzler

aus Palmersheim

1667 - 1671

Herrmanni

aus Lorch

1839 - 1891

Hermanni

1747 - 1779

 

Hey

aus Rüdesheim

1823 - 1824

Hey

aus Rüdesheim

1821 - 1877

Hiatz

 

1639

Jieronymus (peregrinus)

 

1681

Hiesenhaber (s. Hissenauer)

 

 

Hirschel

aus Rüdesheim

1854 - 1887

Hissenauer

aus Johannisberg

1669 - 1724

Hissenauer

aus Geisenheim

1845 - 1847

Hock

aus Johannisberg

1803 - 1931

Hörn

 

1687 - 1693

Hoffmann

 

1744 - 1864

Holzapfel (peregrinus)

 

1678

Hübinger

aus Wollmerschied

1755 - 1845

Hyll

 

1691

Iben

Aus Dieburg

1779

Ilger

 

1729 - 1732

Itzstein

aus Bingen

1811 - 1814

Jacoby

aus Dörrenbach

1802 - 1911

Jepp

 

1674 - 1739

Jung

aus Hadamar

1841 - 1865

Kees

 

1716

Keil

 

1658

Keller

aus Neuendorf

1723 - 1730

Kempenich

aus Espenschied

1761 - 1834

Kerber (s. Körber)

 

 

Keßler

aus Oberheim

1671 - 1747

Kettich

 

1659 - 1662

Kieffer

 

1644 - 1666

Kilian

aus Johannisberg

1678 - 1703

Kilian

 

1687 - 1744

Kilian

 

1703 - 1751

Kirch

aus Dromersheim

1691

Kirsch(ner)

 

1715 - 1729

Kleck

 

1762

Klein

aus der Diöz. Köln

1678 - 1691

Kleinal

aus Büdesheim

1675

Klosmann

 

1688

Klippstein

aus Eppstein

1848

Knapp

 

1670 - 1755

Knauff

 

1640 - 1661

Kniesling

aus Gaubickelheim

1652 - 1801

Köhler

aus Arhof (?) Diöz. Trier

1674

Körber

aus Horchheim bei Trier

1722 - 1724

Körppen

aus Wehlen a. d. Mosel

1794 - 1868

Kolb

aus Damm bei Aschaffenburg

1789 - 1863

Krämer

aus Rüdesheim

1822 - 1930

Krämer

aus Trechtingshausen

1719 - 1738

Krämer

aus Rüdesheim

1835 - 1913

Kraus

 

1686

Kreis (s. Kraus)

 

 

Kues

aus Selbenhausen

1664

Lang

aus Johannisberg

1798 - 1848

Lauter

aus Rüdesheim

1819 - 1896

Lefebre

aus Metz

1798

Leidecker

aus Rüdesheim

1799 - 1812

Lenau

 

1744 - 1745

Lenhard

aus Stromberg

1747

Leyendecker

aus Rüdesheim

1640 - 1645

Leyendecker

 

1640 - 1693

Leydecker

aus Rüdesheim

1781 - 1813

Loch

 

1705 - 1721

Lorenz (peregrinus)

 

1690

Marsilius

aus Rüdesheim

1839 - 1844

Marsilius

 

1745 - 1786

Marsilius

aus Rüdesheim

1851 - 1936

Marsilius

 

1731 - 1819

Marx

aus Nimis / Mähren

1680 - 1909

Mayer

Soldat i. sächs. Rgt.

1694 - 1924

Mayer

 

1803 - 1811

Mayer

 

1713 - 1714

Meister

aus Königstein

1849 - 1851

Meister

aus Bommerheim

1823 - 1837

Menges

 

1639

Mertens (Märtis)

aus Ungarn

1700 - 1735

Metz

aus Bosenheim

1710 - 1712

Mitteldorf

aus Niedergladbach

1775 - 1937

Mitwich

aus Wallhausen b. Simmern

1811 - 1855

Mohr (s. Morr)

 

 

Moos

aus Johannisberg (?)

1705 - 1711

Moos (Moses)

aus Johannisberg

1836 - 1862

Morr

aus Presberg

1751 - 1951

Morr

aus Presberg

1742 - 1746

Mülbach

 

1657

Müller

 

1699

Münch

 

1695 - 1782

Mundtschaus

 

1715

Nickenig

 

1665 - 1727

Nikeni

 

1638 - 1644

Nink (Ning)

 

1746 - 1819

Nockart

 

1644 - 1688

Oberröther

 

1705 - 1707

Oler

 

1642

Oswald

aus Geisenheim

1737 - 1951

Palm

 

1736 - 1737

Petri

aus Rüdesheim

1860

Petter

aus Oestrich

1743 - 1782

Philipp

aus Bingen

1783 - 1888

Pistor

 

1645 - 1677

Pistor

 

1641 - 1648

Prasser

 

1693

Prasser

 

1741 - 1776

Printz

 

1659 - 1677

Raber (auch Raiber u. ä.)

 

1644 - 1701

Raw

 

1644

Rehard

aus Aulhausen

1734 - 1790

Reinich

 

1663

Reusch (Reuß)

 

1663 - 1666

Richard

 

1740

Rickard

 

1735 - 1739

Riedel (s. Rüdel)

 

 

Rinck (Ring)

 

1641 - 1715

Ritschel (Rütschel)

aus Aulhausen

1756 - 1794

Rittel (s. Rüdel)

 

 

Rudolff

 

1733 - 1766

Rudolphi

aus Johannisberg

1720 - 1743

Rüdel

aus Stephanshausen

1795 - 1910

Rüdel

aus Rüdesheim

1840 - 1895

Rüdel

aus Stephanshausen

1787 - 1837

Rüdel

aus Kestert

1834 - 1849

Ruthmann

aus Mark / Westfalen

1835 - 1837

Sahl (Saal)

aus Rüdesheim

1756 - 1856

Salomon

aus Westfalen

1693 - 1699

Schäfer

aus Langsdorf / Wetterau

1823 - 1951

Scharf (Schärf)

aus Niederfischbach

1738 - 1832

Schelbert

aus Bingen (?)

1688 - 1691

Scheurer

aus Kestert

1721 - 1741

Schimbach

 

1643 - 1758

Schlichter

aus Rüdesheim (?)

1658 - 1669

Schmidt

 

1672 - 1676

Schmidt

aus Bingen

1689

Schmidt

 

1657

Schmitt

aus Rüdesheim

1785 - 1896

Schmitt

aus Rüdesheim

1722 - 1732

Schmitt

 

1742 - 1811

Schneider

aus Ockenheim

1689 - 1793

Schneider

aus Kahl a. M.

1858 - 1861

Schnörer (Schnürer)

aus Rüdesheim

1665 - 1685

Schönbach (s. Schimbach)

 

 

Scholl

aus Rauenthal

1852 - 1936

Schreiner

aus Niedergladbach

1858 - 1869

Schröder

aus dem Fulda`schen

1757

Schuld

aus Wollmerschied

1830

Schuler

aus Moselweiß

1792

Schunck

 

1715 - 1780

Schunck

aus Assmannshausen (?)

1644 - 1679

Schupp

aus der Pfalz bei Landau

1759

Schuster

aus Bulbisheim

1689

Schwabbauer

aus Oberlahnstein

1752

Schwank

aus Ransel

1783 - 1917

Schweicker

 

1689

Sehlbach

 

1682

Seibert

aus Ransel

1746 - 1821

Seubert (s. Seibert)

 

 

Siegfried

aus Nothgottes

1831 - 1938

Sommer

 

1685

Söhngen (peregrinus)

 

1756

Steger

aus Flohnheim / Pfalz

1693

Stein

aus Hallgarten

1834 - 1888

Stich

 

1713 - 1731

Stoffel

aus Brott im Magdeburgischen

1716 - 1721

Stoll

 

1683 - 1793

Strohm

aus Trechtingshausen (?)

1679 - 1686

Stürmer

 

1725

Thielmann (s. Dilmann)

 

 

Tries (s. Dries)

 

 

Trüb

 

1823 - 1857

Urben

 

1657

Vierstein

 

1724 - 1725

Vogt

aus Braunshorn

1723 - 1756

Wagener

 

1661

Wald

aus Weiler (b. Bingen ?)

1758 - 1840

Wallenstein

aus Rüdesheim

1711 - 1951

Wallmach

aus Johannisberg

1725

Walsdorf

aus Breisig

1700 - 1804

Webel

aus Oestrich

1790 - 1791

Wehrhell

aus Prag

1828 - 1835

Weinappel

 

1644 - 1681

Weingart

aus Frankreich

1684 - 1744

Weis (incola oppidi dictus)

 

1669 - 1919

Wettling

 

1707 - 1715

Weyrich (Weirich)

aus Geisenheim

1642 - 1692

Wiegand

aus Weisel

1842 - 1939

Wilhelm (Soldat)

 

1644

Will

aus Oestrich

1722 - 1762

Wille

aus Oberrad (?)

1795

Wind

 

1642

Wolf

aus Rüdesheim

1762 - 1817

Zebach

 

1683

Ziemer (s. Zimmer)

 

 

Zimmer

 

1641 - 1951

Zwick

aus Geisweiler / Elsaß

1720 - 1723

Zyhn

aus Rüdesheim (?)

1687 - 1692

 
                   
             
                   
Eibingen am Rhein - denn es gibt nichts Schöneres, als Eibinger zu sein!